Artikelserie über Konzeptbücher: Überblick

Bild: BSB / L. Landes

Schon seit Längerem spukt mir eine kleine Artikelserie im Kopf herum, die sich Konzeptbüchern widmet. Künstlerbücher wabern ja seit jeher zwischen zwei Polen – oftmals klar an einem der beiden Enden, oft irgendwo zwischendrin: Büttenpapier auf der einen Seite, Kopierpapier auf der anderen. Das ist natürlich stark pointiert, aber doch insofern richtig, als es die Verfechter des „Künstlerbuchs als Buchkunst“ gibt, für die die Materialität, das Haptische, die Einheit von (Original-)Werk und Buchbindekunst wichtiger Bestandteil des Begriffs sind. Und die anderen, für die das Gegenteil der Fall ist, die also das Genre „Künstlerbuch“ erst mit den 1960er Jahren als geboren und überdies eng verwoben sehen mit dem Verzicht auf handwerkliche Ausführung, mit Kunst als Idee – und letztlich mit dem zumindest theoretischen Ansatz, das Buch als Mittel zu sehen, Kunst „für alle“ zu schaffen, leicht verbreitbar und zu geringem Preis zu haben. Copy-Art, Appropriation Art, Konzeptbücher – die Übergänge sind fließend (auch) an diesem Pol.

Nach gut zwei Jahren, die ich nun an der Seite der Libri Selecti (BSB) verbrachte, stelle ich fest, dass sich im Bereich der Konzeptbücher wunderbar Gruppen bilden lassen. In lockerer Reihe möchte ich diese aufgreifen und anhand einiger Erwerbungen – nein, nicht „definieren“, denn dem entzieht sich dieser internationale, dynamische, bunte Buchsektor. Wie könnte man es besser nennen … abstecken? beleuchten?

Ganz bewusst auslassen möchte ich „Print on demand“, mit dem sich viele Künstlerbücher (in der Regel Konzeptbücher) wunderbar und auch auf theoretischer Ebene fruchtbringend verklammern lassen. Annette Gilbert und Andreas Bülhoff beackern mit viel Elan dieses Feld mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft und haben es hier im Blog schon vorgestellt.

Aber es gibt zahllose weitere denkbare Klammern, mit denen sich Konzeptbücher gruppieren lassen.

Also los! Hier liste ich Titel und Link zu bisher dazu hier publizierten Blogposts und hoffe, Zeit zu finden, dass die Liste stetig wächst. Auch über die Kategorie „Konzeptbuch“ lassen sich die zugehörigen Artikel hier im Blog gezielt ansteuern.

Konzeptbücher 1: Bilder werden zu Text.

Diesen Artikel zitieren: Lilian Landes, "Artikelserie über Konzeptbücher: Überblick," in Kunst zwischen Deckeln, 30. März 2020, https://bookarts.hypotheses.org/897.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search