Eine Künstlerbuchmesse für München: Super BOOKS 2022

München hat endlich eine Künstlerbuchmesse, und noch dazu eine ziemlich hippe. Nach 2019 und 2021 geht die Super BOOKS 2022 in die dritte Runde: Die Super BOOKS findet am 11. und 12. November im Haus der Kunst statt und ist eine Kooperation mit der Bayerischen Staatsbibliothek, dem AAP Archiv Künstlerpublikationen, der Akademie der Bildenden Künste München und fructa space.

Der Fokus der Messe liegt auf Konzeptbüchern, die mit den Grenzen des Begriffs “Buch” spielen, sie hinterfragen, erweitern – und zuvorderst Kunst zu den Menschen tragen, zur breiten Masse sogar, denn in aller Regel sind sie zu überaus erschwinglichen Preisen zu haben.

München fehlte eine solche Messe, und die Münchner*innen haben die Super BOOKS 2019 gleich im ersten Jahr mit in dieser Form nicht erwartetem Enthusiasmus angenommen. Hubert Kretschmer hielt die initiale Messe in der Ausgabe 68 der Zeitschrift so-VIELE fest: Das Publikum drängelte sich, Radio 80000 war vor Ort, und über eine book performance von Marshall Weber (booklyn, New York) zog Überseeluft in den vollen Saal.

2020 eine coronabedingte Pause, bevor 2021 die zweite Messe folgte: aus bekannten Gründen ohne Überseeluft – und Bücher und Menschen durch Masken und Handschuhe geschützt. Allen Vorsichtsmaßnahmen zum Trotz war auch die zweite Messe ein Publikumsmagnet.

Wir sind gespannt und freuen uns auf die Super BOOKS 3. Ein offizieller Call wird im Sommer folgen.

Diesen Artikel zitieren: Lilian Landes, "Eine Künstlerbuchmesse für München: Super BOOKS 2022," in Kunst zwischen Deckeln, 3. Juni 2022, https://bookarts.hypotheses.org/1489.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.