Eine Künstlerbuchmesse im Münchner Haus der Kunst oder: How to Art Book Fair

Endlich, München hat auch eine eigene Spezialmesse für Künstlerbücher. Sie findet unter dem Namen Super BOOKS am 10. und 11. Mai im Haus der Kunst statt und wartet mit einem umfangreichen Programm, rund 50 internationalen Aussteller*innen (in erster Linie die Künstler*innen selbst!) und mit innovativen Vermittlungsstrategien auf: Die Messe wird von einem Internetradio begleitet und dokumentiert.

Morgen Abend (Freitag) gibt es einen von der BSB vermittelten Abendvortrag… Vortrag? Nein, es ist eine Dance-Performance: Zwischen 19 und 20 Uhr wird der eigens aus New York angereiste Sammler, Künstler und Gründer einer renommierten Buchkünstlervereinigung Marshall Weber unser aller Spannung auflösen, wie man gesellschaftskritische Bücher „tanzt“.

Super BOOKS wird im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Archives in Residence: AAP Archiv Künstlerpublikationen“ veranstaltet und ist ein Kooperationsprojekt zwischen Haus der Kunst (Sabine Brantl), AAP (Hubert Kretschmer), Akademie der Bildenden Künste München (Martin Schmidl) und fructa space (Quirin Brunnmeier, Malte Wandel), München. Es ist keine klassische Verkaufsmesse, sondern als Kontakt- und Ideenbörse gedacht.
Eintritt und die Teilnahme sind frei.

Künstlerbuchmessen sind indes ein sehr besonderes Pflaster. Weltweit sprießen sie aus dem meist großstädtischen Asphalt und bilden nicht nur eine bunte Szene, sondern fast einen biotopartigen Lebensraum, wenn man dem Künstler Paul Shortt (Florida) Glauben schenkt, dessen Riso-Print-Büchlein “How to Art Book Fair” ich jüngst für die Libri selecti der Bayerischen Staatsbibliothek erwarb: Der Künstlerbuchmessezirkus wird selbst zum schrill-ironischen Künstlerbuch:

Paul Shortt: How to Art Book Fair, 2018 © Paul Shortt

Die Standbetreiber der Super BOOKS haben noch einen Tag Zeit, sich auf die umfangreichen, von Shortt formulierten Anforderungen einzustellen!

Paul Shortt: How to Art Book Fair, 2018 © Paul Shortt
Diesen Artikel zitieren: Lilian Landes, "Eine Künstlerbuchmesse im Münchner Haus der Kunst oder: How to Art Book Fair," in Kunst zwischen Deckeln, 9. Mai 2019, https://bookarts.hypotheses.org/137.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.